Skip to main content

In collaborazione con Ein Herz für Kinder, Regine Sixt Kinderhilfe ha sostenuto la ricostruzione di un asilo e di una scuola dopo il terremoto del gennaio 2010.

Il terremoto del gennaio 2010 ha distrutto completamente la scuola e l' asilo La Garenne. Prima del terremoto, un totale di 290 bambini sono stati accolti in entrambe le istituzioni con l' aiuto di 12 insegnanti, 70 dei quali sono stati uccisi.


(copy 1279)

Das Projekt beschäftigte sich mit Rekonstruktion der Schule und des Kindergartens. Da der Staat keine finanzielle Unterstützung dafür leistete und die Eltern sich die monatlichen Schulgebühren nicht leisten konnten, wandten sie sich an Ein Herz für Kinder und die Queen Sixt Kinderhilfe mit der Bitte um Unterstützung.

Da das alte Schulgebäude zu stark beschädigt wurde, wurde ein neues Zuhause für den Wiederaufbau beider Einrichtungen gefunden. Dort wurde die Schule wieder aufgebaut. Neben dem angemieteten Gebäude, dem Bau eines neuen Schulpavillons und einer Schutzmauer wurden die Gebäude mit einem Schulinventar und Unterrichtsmaterialien ausgestattet.

Bis April 2010 waren die Bauarbeiten bereits so weit fortgeschritten, dass mit dem Innenausbau begonnen werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt haben 100 Kinder die Schule wieder besucht.

Ein Jahr später, im April 2011, nahmen sowohl Kindergarten als auch Schule La Garenne ihren normalen Betrieb wieder auf. Zurzeit werden 210 Kinder betreut.